Gutes Wetter, gute Laune und freier Eintritt für ABC-Schützen lautete das Rezept, das die traditionelle Veranstaltung der CDU Rheingau-Taunus zu einem gelungenen Tag für junge Familien im Taunus Wunderland werden ließ.

Freuten sich über die gelungene Erstklässlerparty der CDU Rheingau-Taunus (v.l.n.r): Der Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, der Kreisvorsitzende CDU-Rheingau-Taunus und Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch und Otto Barth jun., Vertreter der Taunus Wunderland-Eigentümerfamilie.

Die traditionelle Erstklässler-Party zum Schulbeginn in Hessen war einmal mehr ein voller Erfolg. Kaiserwetter sorgte dafür, dass das Taunus Wunderland seinem Slogan „Wo Kinder mit der Sonne um die Wette strahlen“ Wirklichkeit wurde. Für sicheren und unbeschwerten Freizeitspaß sorgte zudem das mit Gesundheits- und Ordnungsbehörden erarbeitete Corona-Hygienekonzept, mit dem der beliebte Freizeitpark den Sicherheitsbedürfnissen seiner Besucher und Mitarbeiter in Zeiten der Corona-Pandemie Rechnung trägt.

Der Kreisvorsitzende der CDU Rheingau-Taunus und Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch konnte abschließend eine positive Bilanz ziehen: „Die Erstklässler-Party hat sich zu einer schönen Tradition entwickelt. Wir sind besonders froh, dass wir auch in diesem schwierigen Jahr diese Veranstaltung für unsere Erstklässler in der Region ermöglichen konnten. Nicht zuletzt unsere Kinder mussten in den letzten Wochen und Monaten auf vieles verzichten“. Grundvoraussetzung hierfür war die sorgfältige Vorbereitung zur Einhaltung der Corona-Regeln beim Empfang der Familien und im Taunus Wunderland selbst. Deshalb gilt der Dank des CDU-Kreisvorsitzenden Willsch einmal mehr und ganz besonders der Eigentümerfamilie Otto Barth für ihre große Sorgfalt im Gesundheitsschutz und die gute Zusammenarbeit.

Das ermöglichte einen unbeschwerten und gelungenen Nachmittag. Zahlreiche Attraktionen ließen die Herzen der Kinder und Jugendlichen höherschlagen. Dabei entwickelt sich das Taunus Wunderland stetig weiter und Altbekanntes lockt ebenso wie neue Attraktionen. So können sich seit Mai Alt und Jung bei einer Fahrt mit der verrückten Familien-Achterbahn „Kuhddel-Muuuhddel“ den Wind so richtig um die Nase wehen lassen. Für die Kinder weniger interessant, doch von vielen Erwachsenen gerne genutzt war die Möglichkeit, mit hessischen Spitzenpolitkern ins Gespräch kommen. Neben Klaus-Peter Willsch und Innenminister Peter Beuth aus dem CDU Kreisverband Rheingau-Taunus begrüßte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz die Familien. Mit dabei war auch Dirk Büttner, der am 1. November für das Bürgermeisteramt in Walluf kandidiert. So kamen kommunalpolitische Themen zur Sprache und es konnte thematisch passend zur Einschulung die eine oder andere Frage direkt mit dem zuständigen Minister erörtert werden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner