Mit Blick auf die weiter hohen COVID 19-Infektionsraten ruft die Senioren-Union der CDU in Eltville und im Rheingau-Taunus-Kreis erneut zu weiterer konsequenter Beachtung der Maskenpflicht und des Abstandsgebotes auf. „Wenn es gelingen soll, dass wir das Weihnachtsfest und auch Silvester im Kreise der Familien, mit Großeltern und Enkeln verbringen, dann kommt es in den nächsten Wochen darauf an, die Zahl von Infektionen und damit die Ansteckungsgefahr zu verringern“, sagt der Kreisvorsitzende der Senioren-Union, Rudolf Kreckel.

Wer jetzt von Erleichterungen im sog. Lockdown spreche, der müsse gleichzeitig praktikable Lösungen aufzeigen, wie es zur Eindämmung der Corona-Krise kommen solle. „So schwer das im Einzelnen auch fällt und welch große menschliche – und auch wirtschaftliche – Probleme damit verbunden sind, es kommt jetzt auf die Einsicht und Disziplin jedes Einzelnen an“, appelliert der Vorsitzende der CDU-Senioren in Eltville an das Verantwortungsbewusstsein der Bürger. Mit der Aussicht auf wirksame Impfstoffe gäbe es gewisse Lichtblicke und Hoffnungen, die Pandemie zu überwinden, unterstreicht Kreckel den Appell, „aber jetzt ist Durchhalten angesagt“.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner